Ein Begriff, über den ich vor einigen Wochen gestolpert bin ist „Deep Work„. Er bedeutet tief konzentriertes Arbeiten und wurde vom Amerikanischen Informatikprofessor und Autor Cal Newport. Newport geht davon aus, dass man große Mengen an qualitativ hochwertiger Arbeit schaffen kann, wenn man sich einzig und allein auf diese konzentriert.

Er führt berühmte Gelehrte wie Carl Gustav Jung oder Charles Darwin an, die sich immer wieder einmal für mehrere Wochen am Stück zurückgezogen haben um konzentriert an einem Werk zu arbeiten und eine große Leistung zu vollbringen.

Beiden ist gemeinsam, dass sie jegliche Ablenkung auf ein Minimum reduzierten, Rituale schufen, um in intensiver Konzentration arbeiten zu können. Das ist Deep Work.

Deep Work sind professionelle Aktivitäten, die in einem Zustand von ablenkungsfreier Konzentration durchgeführt wird und dabei die kognitiven Fähigkeiten bis an die Grenze beansprucht.

Nun haben wir alle kein Haus am See oder ein Anwesen in der Nähe Londons, in das wir uns zurück ziehen können. Auch haben wir nicht die Ressourcen, die täglichen Verpflichtungen hintan zu stellen.

Keine Ablenkung

Aber eine Studie von McKinsey von 2012 ergab, dass der durchschnittliche Wissensarbeiter über 60 Prozent der Arbeitswoche mit elektronischer Kommunikation und Internetsuche verbringt, wobei knapp 30 Prozent der Arbeitszeit allein auf das Lesen und Beantworten von E-Mails entfallen. Keine gute Voraussetzung also um große Leistungen zu vollbringen.

Deep Work kann man aber auch im 21. Jahrhundert mit schmaler Brieftasche praktizieren: ein regelmäßiger Tag oder Halbtag reicht vollkommen aus und Sie können wirklich viel schaffen.

Rezept:

Zutaten:

  • ungestörter, ruhiger Arbeitsplatz

Dauer: mindesten ein Halbtag

Rezept:

Hier nun die drei Strategien des Cal Newport:

  1. Tragen Sie Ihren Deep Work-Termin genau wie jeden anderen Termin auch in Ihren Kalender ein.
    Sagen Sie alle Terminanfragen ab, die in diesen Zeitraum fallen.
    Planen Sie rechtzeitig im Voraus, so dass sich der Deep Work-Termin gut mit Ihren anderen Verpflichtungen vereinbaren lässt.
    Planen Sie mindesten einen halben Tag für Ihre Deep Work-Phase ein.
  2. Gehen Sie mit Ihrer Zeit und Aufmerksamkeit sorgsam um.
    Reflektieren Sie, wie viel Zeit Sie in Sozialen Netzwerken oder im Internet verbringen.
    Überlegen Sie, diese Zeit einzuschränken.
    Seien Sie schwer erreichbar.
    Sagen sie nicht zu jeder Aufgabe, die nicht unbedingt notwendig oder sinnvoll ist, ja.
  3. Schaffen sie sich für Ihre Deep Work-Phasen Rituale.
    Arbeiten Sie an einem bestimmten, für Sie angenehmen und ruhige Ort.
    Arbeiten Sie, wenn möglich, immer zur selben Zeit – am besten, wenn Sie ausgeruht sind.
    Beginnen Sie die Arbeitsphase immer mit einer bestimmten Tätigkeit: trinken Sie zum Beispiel eine Tasse Tee oder machen einen kurzen Spaziergang im Wald.
    Arbeiten Sie an einem zusammengeräumten Arbeitsplatz, der keine Störungen bereit hält.
    Nutzes Sie das Internet nur für die Recherche an Ihrem Projekt. Schlafen Sie Ihr Mobiltelefon aus.

Ich möchte den Newsletter bestellen!

Wenn gefällt, bitte teilen:Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Xing
Xing
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print
Email this to someone
email