Stress kann uns zu Höchstleistungen anspornen. Stress hilft uns bei Vorstellungsgesprächen, Streitgesprächen oder wenn wir uns kurz vor einem heranrasenden Auto auf den sicheren Gehsteig retten müssen. 

Gefährlich für unsere Gesundheit wird Stress dann, wenn wir über längere Zeit Stresssituationen ohne ausreichend Zeit für Entspannung und Regeneration ausgesetzt sind. Um psychischen Erschöpfungszuständen und Krankheiten vorzubeugen, sollten wir uns regelmäßig um Stressreduktion kümmern.

Wir können ziemlich lange in Stresssituationen gut funktionieren. Bei den meisten Menschen dauert es Wochen, wenn nicht Monate bis sich die ersten Zeichen einer Erschöpfung zeigen. Oft sind es nur kleine Warnhinweise, die wir gerne übersehen. Treten sie aber regelmäßig auf und sind nicht durch andere Grüne erklärbar, sollten sie als Alarmsignale erkannt werden.

Was sind erste Alarmzeichen?

Zu den kleinen Zeichen können folgende Gedanken und Glaubenssätze gezählt werden. Ertappen Sie sich regelmäßig bei diesen Aussagen, sollten Sie schnellstmöglich an Ihrer Entlastung und Entspannung arbeiten:

„Schon wieder 17 neue E-Mails!“

„Ich kann mich einfach nicht mehr konzentrieren!“

„Mir wird alles zu viel!“

„Ich fühle mich leer.“

„Ich bringe am Montag einfach nichts weiter.“

„Ich kann seit einiger Zeit nicht mehr einschlagen.“

 

Denn in weiterer Folge könnten sich diese Situationen einstellen:

  • Sie werden nach kleiner Anstrengung schnell müde.
  • Sie schlafen schlecht.
  • Sie sind gereizt.
  • Die Qualität Ihrer Arbeit sinkt.
  • Sie reagieren immer öfters zynisch.
  • Sie werden immer nervöser.
  • Angststörungen können sich entwickeln.
  • Sie verlieren jegliche Motivation.
  • Sie kündigen innerlich.

Wenn Sie ein und mehrere dieser Situationen erleben, ist es zu empfehlen Rat und Unterstützung von Expertinnen auszusuchen.

Sie wissen jetzt, warum Sie Ihre Stressbelastung ernst nehmen sollten und die dauerhaft reduzieren sollten. Aber:

Was nutzt mir Stressreduktion sonst noch?

  • Sie gehen wieder gerne in die Arbeit.
  • Sie erhalten Ihre Arbeitsfähigkeit und können Ihren Arbeitsalltag aktiv gestalten und haben nicht mehr das Gefühl, ständig überfordert zu sein.
  • Sie sind kreativ, Sie haben wieder Ideen – in der Arbeit und im Privatleben.
  • Sie sind stolz auf das, was Sie erreicht haben und können Erfolge feiern.
  • Sie genießen die arbeitsfreie Zeit und freuen sich auf Ihre Familie und FreundInnen.
  • Sie betreiben Ihre Hobbys und planen Ihre Freizeit anstatt vor dem Fernsehgerät festzuhängen.
  • Sie gehen wieder gerne unter Menschen und genießen die Aktivitäten mit anderen.
  • Sie planen Ihre Zukunft und warten nicht nur auf das kommende Wochenende oder den nächsten Urlaub.
  • Sie fühlen sich körperlich fit und mental stark.
  • Sie achten auf Ihren Körper. Erkältungsviren können Ihnen nichts mehr anhaben und
  • Sie haben Ihr Suchtpotenzial im Griff.


 Wie kann Stressreduktion aussehen?

Stressmanagement muss nicht teuer oder aufwändig sein. Ich habe zum Einstieg in Stressreduktion einen kostenlosen 5-Tage Onlinekurs entwickelt, der Ihnen Ihre momentane Stressbelastung aufzeigt und Ihnen Tipps zur schnellen Entlastung gibt:

 

Im kostenfreien, 5-tägigen Stress Weg-Onlinekurs zeige ich Ihnen die ersten Schritte zu einer dauerhaften Stressreduktion:

Melden Sie sich gleich an!
Ich melde mich zum nächsten Stress-Weg-Onlinekurs anmelden!

Ich möchte den Newsletter bestellen!

Wenn gefällt, bitte teilen:Share on Facebook
Facebook
Share on LinkedIn
Linkedin
Share on Xing
Xing
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print
Email this to someone
email