So kommen Sie nach der Arbeit runter

Einfach runterkommenDer Arbeitstag war hart und stressig, ein Termin nach dem anderen und die Pausen sind auch wieder einmal zu kurz gekommen. Aber jetzt freuen Sie sich auf ein gutes Essen und die gemütliche Couch… Dann, auf der Couch fällt Ihnen plötzlich ein, dass Sie im Büro einen telefonischen Rückruf vergessen haben, den Sie versprochen hatten. Gleich malen Sie sich die möglichen Konsequenzen aus. Damit nicht genug fällt Ihnen der unangenehme Punkt in der morgigen Besprechung ein, den Sie einbringen wollen. Sie beginnen sich zu sorgen. Mit der Ruhe ist es nun vorbei: Ihr Gehirn arbeitet auf Hochtouren weiter. Dabei wünschen Sie sich nur eines: endlich runterkommen!

(mehr …)

Erholen Sie sich schon?

Urlaubszeit. Alle freuen sich auf erholsame Tage am Meer oder in den Bergen. Sehnsuchtsvolle Bilder drängen sich vor das innere Auge: auf dem Rücken am Steg liegen, die Füße baumeln im Wasser, man hängt seinen Gedanken nach und döst vor sich hin…
Stop! Darf das denn sein? Wir dürfen die Ansichtskarte an die Oma nicht vergessen! Und, hast du eigentlich das Ladekabel für das Tablet eingepackt?
Stellen Sie sich doch einmal die Frage: Machen Sie gerade mal Pause bei der Arbeit oder erholen Sie sich schon?

Wir sind uns und unserem Umfeld verpflichtet, nach unserer Heimkehr einen erholsamen Urlaub zu beweisen. Am besten, man fängt mit der Indiziensammlung bereits während des Aufenthalts an, dann muss man den daheimgebliebenen KollegInnen nicht mehr so viel erklären. Täglich einige Fotos auf Facebook müssten eigentlich schon reichen.

Dazu muss vorher aber auch sichergestellt sein, dass alle Herbergen über freies WLAN verfügen. Und vergessen Sie bitte nicht, die wichtigen Ereignisse zeitnah zu dokumentieren! Fotografieren Sie das frisch aus der Küche kommende Gericht noch vor dem ersten Bissen und stellen Sie es sofort auf Ihren Foodblog. Nur das ist wirklich authentisch. Nur ein Konzert das live durch das Display des iPads erlebt wird, ist auch wirklich ein schönes Erlebnis. Und man kann auch den Daheimgebliebenen etwas bieten.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Urlaubserinnerungen auch der strengen Überprüfung Ihrer Globetrotter-FreundInnen standhält. Warst du auch dort? Was!!! Ihr ward nicht dort. Also, das muss man doch gesehen haben! Für solche Fälle, dass Sie einfach den falschen Reiseführer gelesen haben oder einfach schon zu müde waren, lassen Sie sich gleich vor Ort eine passable Antwort einfallen. Und merken Sie sich, es gilt nicht, wenn Sie sagen: Die Kinder wollten gerne am Strand spielen.

Machen Sie sich vor der Abreise auf jeden Fall eine ToDo-Liste und setzen Sie Prioritäten. Ich empfehle Ihnen, dabei auch die mögliche Wetterlage zu berücksichtigen und teilen Sie die verfügbaren Tage bereits vorher grob ein. Sie wissen ja nicht, ob Sie in Ihrem Leben noch einmal dorthin kommen.

Sagen Sie, erholen Sie sich schon?

Neulich am Strand / via Dr. Lima

Neulich am Strand / via Dr. Lima – http://www.drlima.net